Elisabeth Hilfer und das Äffchen

Kinderzahnärztin

 

Als ich mein Studium 2008 beendet hatte wollte ich erst einmal die Welt sehen,  Erfahrungen und Eindrücke sammeln.

Dabei traf ich das Äffchen, es hatte dolle Zahnschmerzen. Ein Blick in seinem kleinen Mund hat gezeigt, dass sich eine Horde übler Zahnmonster in seinem Mund versteckt hatte. Gemeinsam haben wir die Zahnmonster verjagt.
Seitdem sind wir die dicksten Freunde und begrüssen seit 2016 gemeinsam unsere Patienten.

 

Dr Katharina Schneider und Robbi

Kinderzahnärztin

 

Auf meinen abenteuerlichen Reisen nach meinem bestandenen Studium 2017 hörte ich ein lautes Heulen. Die kleine Babyrobbe war ganz allein an einem Strand und versuchte sich die Zähne zu putzen. Heldenhaft zeigte ich ihm wie man auch die Hinteren Zähnchen erreicht und verirrte Einhörner und Bagger vertreibt.  Seit dem sind wir die besten Freunde und zeigen allen kleinen und großen Robben wie Zahnpflege richtig geht. 

 

Schwester Lysann und der Panda

ZFA für Kinderzahnheilkunde

Weiterqualifiziert in Zahnmedizinischer Ernährung

Prophylaxeassistenz

 

Das fleißigste Teammitglied in der Praxis ist unser Panda, er liebt es sich vor dem Spiegel stehend die Zähnchen zu putzen und dabei laut das Zahnputzlied zu brummen.

Als wir uns 2018 zum ersten mal trafen war ich sofort verzaubert, seither begleiten wir gemeinsam unsere kleinen Patienten und singen zusammen das Zahnputzlied.
 

 

Olga und der Drache

ZFA für Kinderzahnheilkunde

Prophylaxeassistenz

 

Obwohl unser Drache der beste Zahnmonsterjäger der Umgebung ist wünschte er sich einen Kumpel mit dem er durch dick und dünn gehen konnte.

Zum Glück bin auch ich ein super Zahnmonsterjäger und wir haben uns auf Anhieb super verstanden.

Seit 2017 jagen wir nun gemeinsam üble Zahnmonster.

 

 

 

Lisa und Froschi

ZFA

 

Aus den tiefen des Urwaldteichs sprang Froschi gemeimsam mit Goldi in unser Team. Zusammen haben wir alle Strophen des Zahnputzliedes gemeistert und sogar schon mehrfach im Urwald vorgetragen. 

 

Max und Fanti

 

 

Mit großen Schritten kam Fanti in unserer Praxis gestapft. Er sah ganz allein und verloren aus und hatte keine Freunde. Max nahm sich ihm sofort an und reinigte mit seinem Wasserstrahl sämtliche unser Löffel und Pinsel. Gemeinsam adoptieren sie auch ein kleines Einhorn (Flauschiglitzer) , welches jetzt auch aktiv bei der Entwässerung kleiner Münder hilft. 

Druckversion | Sitemap
© Zahnarztpraxis Hilfer